Schließen

Toyota Yaris für Schwarzheide

Toyota Yaris für Schwarzheide eine Kombination, die einfach passt

Endlich angekommen: mit einem Toyota Yaris in Schwarzheide machen Sie alles richtig und sitzen im perfekten Fahrzeug für diese Stadt. Einerseits sind Sie dank der Wendigkeit und der sparsamen und effizienten Motoren perfekt auf den Stadtverkehr von Schwarzheide eingerichtet, andererseits ist der Toyota Yaris jedoch auch für Fahrten auf Autobahn oder Landstraße geeignet. Das vielseitige Modell erhalten Sie als Kunde aus Schwarzheide im Autohaus Schiefelbein. Wir bieten Ihnen den Toyota Yaris sowohl als Neuwagen als auch als Tageszulassung. Wer noch etwas mehr sparen möchte, entscheidet sich für ein Gebrauchtfahrzeug oder einen Jahreswagen.

Weitere Autos zeigen

Der Toyota Yaris ist nur eines von vielen Beispielen für Fahrzeuge, die wir in Schwarzheide und Umgebung anbieten. Unser Autohaus existiert seit mehr als 30 Jahren und verfügt neben dem Verkauf auch über ein breit gefächertes Serviceangebot. Mit uns setzen Sie auf einen inhabergeführten Meisterbetrieb, der tief in der Region Schwarzheide verankert ist. Wir hören Ihnen genau zu, denken mit und unterbreiten Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für Ihren Toyota Yaris. Hierzu gehört auch, dass wir Möglichkeiten einer Finanzierung zu monatlich konstanten Raten bieten und gerne Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen. Mit uns entdecken Sie eine Fülle an Möglichkeit für einen einfachen und angenehmen Autokauf.

Autohaus Schiefelbein – mit großem Automobilangebot für Schwarzheide

Schwarzheide liegt mit etwas mehr als 5.500 Einwohnern in der Niederlausitz und trägt zudem den sorbischen Namen Carny Gózd. Hier, an den Ufern des Flusses Pößnitz, befindet man sich am südlichen Rand von Brandenburg in einer Entfernung von nur 50 Kilometern ins südlich gelegene Dresden. Schwarzheide ist eine relativ neue Gemeinde bzw. wird offiziell als Industriegemeinde und amtsfreie Stadt geführt. Erst 1936 entstand der Ort aus zwei bis dato voneinander getrennte Gemeinden, die heute als Schwarzheide-Ost und Schwarzheide-West geführt werden. Die Namensgebung basiert auf der alten sorbischen Bezeichnung Zschornegosda, die schlichtweg ins Deutsche übersetzt wurde. Die Gründung der beiden konstituierenden Dörfer dürfte im 12. oder 13. Jahrhundert erfolgt sein, die erst urkundlichen Erwähnungen fanden 1421 und 1449 statt. Seinerzeit handelte es sich um ein Lehen Friedrich von Sachsens mit direktem Zugang zur Schwarzen Elster. Das heutige Schwarzheide waren Dörfer, die allerdings aufgrund eines 1725 errichteten Eisenhammers innerhalb der Region bekannt waren. Einen Boom erlebte die Gegend um Schwarzheide Ende des 18. Jahrhunderts aufgrund des Fundes von Braunkohle. Ab dem 20. Jahrhunderts wurden Briketts hergestellt und auch die Benzinproduktion und Chemieindustrie waren wichtig. Die heutige Autobahn A13 entstand unter anderem, um die Industrieanlagen in Schwarzheide zu erreichen und viele Wohngebiete gehen auf Planungen aus den 1930er Jahren zurück. Das Stadtrecht wurde in der DDR des Jahres 1967 verliehen. Sehenswert in Schwarzheide sind der Wasserturm und der Freizeitpark Wandelhof, zudem existiert ein Kulturhaus als Museum.

Geprägt wird die Wirtschaft von Schwarzheide auch heute noch von der Chemieindustrie und Zulieferbetrieben für das große Werk in der Stadt. Die Lage direkt an der A13 dient der Wirtschaft und zudem existieren auch Zugverbindungen und sogar ein eigener Flugplatz bzw. Sonderlandeplatz.

Für Schwarzheide und Umgebung eignet sich das Autohaus Schiefelbein perfekt als Bezugsquelle für neue Fahrzeuge. Unser Unternehmen ist seit 1990 auf dem Markt und ein echter Familienbetrieb. Entsprechend schreiben wir familiäre Werte groß und legen großes Augenmerk auf einen partnerschaftlichen und fairen Umgang mit unserer geschätzten Kundschaft. Bei Schiefelbein finden Sie sowohl Neufahrzeuge als auch gebrauchte Modelle in erstklassigem Zustand. Sie finden uns an drei Standorten, die allesamt schnell von Schwarzheide zu erreichen sind. Neben Beratung und Verkauf bieten wir selbstverständlich auch alle Serviceleistungen eines erfahrenen Kfz-Werkstattbetriebs.

Der Toyota Yaris ist ein echter Sparkünstler. Vor allem in der vierten Modellgeneration, die seit Sommer 2020 auf dem Markt ist, unterstreicht der Hersteller sein ökologisches Profil. Seine Premiere feierte der Kleinwagen bereits 1998, der Name stammt von einer Düsseldorfer Werbeagentur und wurde speziell für den europäischen und nordamerikanischen Markt erfunden. Der Erfolgt mag auch daran oder am rundum stimmigen Konzept liegen. Fest steht, dass der Yaris bereits rund drei Millionen Mal verkauft wurde und somit einer der Topseller im Programm von Toyota ist. In Generation vier gelingt sogar ein Downsizing, sodass der Kleinwagen nunmehr mit geradezu klassischen Maße knapp unterhalb von vier Metern daherkommt. Platz ist dennoch ausreichend vorhanden und auch das Design weiß zu gefallen.

Der Toyota Yaris in Zahlen

3,94 Meter misst der Toyota Yaris IV und wurde damit gegenüber seinem Vorgänger ein klein wenig geschrumpft. Der Radstand ist wiederum um fünf Zentimeter auf nunmehr 2,56 Meter angewachsen. Was den Platz im Innenraum angeht, finden vier Erwachsene ohne Probleme ihren Platz und können zudem auch noch ein Kofferraumvolumen von 286 Liter nutzen. Wem das nicht ausreicht, der opfert die hintere Sitzreihe und bringt es auf ein Maximum von 786 Liter. Im Wendekreis trumpft der Yaris mit einem Wert von gerade einmal 10,20 Meter auf. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass der Kleinwagen 1,75 Meter breit und 1,47 Meter hoch ist und je nach Ausstattung gerade einmal etwas mehr als eine Tonne auf die Waage bringt.

Die Besonderheit des Toyota Yaris verbirgt sich unter der Motorhaube. Toyota hat eigens für dieses Modell einen neuartigen Hybridantrieb entwickelt. Vorbei die Zeiten, in denen mit einem Vierzylinder kombiniert wurde. Stattdessen geht fortan ein Dreizylinder mit eineinhalb Liter Hubraum an den Start, der in Kombination mit dem Elektromotor für eine Systemleistung von 116 PS sorgt. Die Steigerung gegenüber dem Vorgänger ist deutlich, was sich auch anhand der Verwendung von Lithium-Ionen-Akkus zeigt. In puncto Sparsamkeit setzt der Toyota Yaris Maßstäbe und könnte zur Nummer eins in diesem Bereich avancieren. Einen Kontrapunkt hierzu setzt der GR Yaris, der gemeinsam mit der Rennsportabteilung von Toyota entwickelt wurde. 261 PS stammen hier aus einem Turbobenziner und sorgen gemeinsam mit einem Allradantrieb für eine regelrechte „Rennsemmel“. Die Beschleunigung der Highspeed-Version beträgt 5,5 Sekunden auf 100 km/h.

Ausstattung des Toyota Yaris

Kleinwagen, ganz groß. Zumindest hinsichtlich der Ausstattung konkurriert der Yaris problemlos mit Modellen aus dem Kompaktbereich. Ein Abstandsregeltempomat ist ebenso integriert wie ein Assistent für das Halten der Spur und ein Notbremsassistent. Letzterer arbeitet bis zur Höchstgeschwindigkeit, die bei 175 km/h liegt. Auch im Gepäck ist ein Querverkehrsassistent und eine Fülle von Airbags. Hier liegt eine Besonderheit in einem Seitenairbag zwischen den Vordersitzen, die eine Kollision von Fahrerin bzw. Fahrer und der benachbarten Person unmöglich machen.

Komfort des Toyota Yaris

Natürlich braucht man im Yaris auch auf die typischen Annehmlichkeiten nicht zu verzichten. Konkret bedeutet dies, dass ein Multimedia-System mit der Möglichkeit der Smartphone-Integration vorgesehen ist und relevante Fahrinformationen zudem über das Head-Up-Display angezeigt werden. Der Yaris arbeitet sowohl mit Apple CarPlay als auch mit Android Auto und wird zudem mit Toyota MyT Connected Services ausgestattet.