Schließen

Toyota Hilux Tageszulassung für Bautzen

Toyota Hilux Tageszulassung – Mobilität für Bautzen genau in Ihrem Budget

Endlich angekommen: mit einem Toyota Hilux in Bautzen machen Sie alles richtig und sitzen im perfekten Fahrzeug für diese Stadt. Einerseits sind Sie dank der Wendigkeit und der sparsamen und effizienten Motoren perfekt auf den Stadtverkehr von Bautzen eingerichtet, andererseits ist der Toyota Hilux jedoch auch für Fahrten auf Autobahn oder Landstraße geeignet. Das vielseitige Modell erhalten Sie als Kunde aus Bautzen im Autohaus Schiefelbein. Wir bieten Ihnen den Toyota Hilux sowohl als Neuwagen als auch als Tageszulassung. Wer noch etwas mehr sparen möchte, entscheidet sich für ein Gebrauchtfahrzeug oder einen Jahreswagen.

Toyota
Hilux Single Cab 2.4 D-4D 4x4 + Klima+AHK+Wanne

Tageszulassung TZ1294 UVL 14 Tage
34.980,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 07.04.2022
Motor: 110 kW (150 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 100 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Bronze
D Euro 6
Verbrauch kombiniert: 6,5 l/100km * | CO2 kombiniert: 171 g/km *
Weitere Autos zeigen

Eine Toyota Hilux Tageszulassung ist die günstige Möglichkeit, mit einem Neuwagen in Bautzen unterwegs zu sein. Der Preis ist hier jedoch nur ein Argument. Hinzu kommt, dass Sie in ein rundum sicheres Fahrzeug auf dem neuesten Stand der Technik steigen und so gut wie kein Assistenzsystem vermissen werden. Ebenfalls ist jede Toyota Hilux Tageszulassung direkt für Bautzen verfügbar und steht abholbereit in einer unserer vier Niederlassungen. Wir beraten Sie gern und haben in den meisten Fällen gleich mehrere Fahrzeugalternativen auf Lager. Zudem nehmen wir Ihnen auf Wunsch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen ab und zahlen hierfür gutes Geld. Und wenn wir schon einmal beim Geld sind: eine Finanzierung zu erstklassigen Konditionen ist bei uns natürlich ebenfalls zu haben. Meist sogar ohne Anzahlung.

Autohaus Schiefelbein – für all Ihre Autofragen in Bautzen

39.000 Einwohner leben in Bautzen bzw. Budyšin, wie die Stadt auf Sorbisch heißt. Hier befindet man sich in der Oberlausitz, unweit von Görlitz, Hoyerswerda und Dresden. In dem kulturellen Zentrum der Sorben leben rund zehn Prozent Vertreterinnen und Vertreter dieser Minderheit. Auch die frühere Namensgebung Budissin bzw. Budusin nimmt auf die Sorben Bezug und datiert auf das Jahr 1002. Seinerzeit wurde Bautzen zum ersten Mal urkundlich erwähnt und wechselte in den folgenden Jahrhunderten immer wieder zwischen sächsischer und böhmischer Herrschaft und gehörte während des 15. Jahrhunderts sogar zeitweise zu Ungarn. Als sächsische Stadt war Bautzen Hauptstadt eines Markgrafentums und erhielt bereits 1678 ein kurfürstliches Postamt, was die Bedeutung unterstrich. 1868 wurde Budissin in Bautzen umbenannt und in den folgenden Jahren eher als Gefängnisstandort mit vielen bekannten Insassen während der DDR-Zeit bekannt. Der Ort ist heute eine Gedenkstätte und ebenso eine Sehenswürdigkeit wie die zahlreichen aus dem Barock stammenden Gebäude der Innenstadt. Weitere Höhepunkte sind der Petridom sowie die Ortenburg.

Die Ökonomie Bautzens wird vor allem vom Vorhandensein zahlreicher Verwaltungseinrichtungen geprägt. Eine Industriestadt war Bautzen nie, wenngleich heutzutage ein großer Senfproduzent sowie einige mittelständische IT-Unternehmen vor Ort sind. Erreicht wird die Stadt entweder mit dem Zug oder über die Autobahn A4 bzw. die Bundesstraße B6.

1990 ertönte der sprichwörtliche Startschuss für das Autohaus Schiefelbein. Dahinter stand der Frank Schiefelbein, der seinen Betrieb bereits 1991 deutlich erweitern konnte. Seinerzeit wurde die bis heute währende Partnerschaft mit Toyota ins Leben gerufen und seit 2008 rundet der tschechische Traditionshersteller ŠKODA das Markenportfolio ab. Neben Beratung und Verkauf von Fahrzeugen steht das Autohaus Schiefelbein auch für ein breites Serviceangebot. In unserer Kfz-Meisterwerkstatt sind wir sowohl in den Bereichen Inspektion und Klimaservice als auch für Fragen der Leistungssteigerung und viele Reparaturleistungen für Sie da.

Der Toyota Hilux ist eine echte „Wuchtbrumme“ und ganz sicher das größte Modell seines Herstellers. Die Rede ist von einem Pick-Up, der bereits seit 1968 auf dem Markt ist und seitdem als Inbegriff eines „Arbeitstiers“ gilt. Interessant an der Namensgebung ist die Herleitung aus dem englischen „High Luxury“. Gemeint ist damit, dass der Komfort bei dem Modell seit eh und je groß geschrieben wird und man sich eher in einer Limousine als in einem Nutzfahrzeug fühlt. 2015 wurde die achte Generation des Modells eingeläutet und parallel in Bangkok und Sydney präsentiert. Es zeigt sich daran die globale Ausrichtung des Hilux, der aber selbstverständlich auch in Deutschland zu haben ist.

Welche Ausmaße besitzt der Toyota Hilux?

Im Bereich der Pick-Ups gilt der Toyota Hilux als regelrechte Messlatte und fungiert als eine Art Referenzmodell. Die Länge liegt bei 5,33 Meter, die Breite erreicht bis zu 1,86 Meter und mit einer Höhe von 1,82 Meter passt das Fahrzeug noch in die meisten Parkhäuser. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass das Modell mit seinem Leiterrahmen auch in der Stadt genutzt wird. Möglich ist dies ohne Weiteres, denn der Wendekreis liegt mit 11,80 Meter voll und ganz im grünen Bereich. Relevante Eckdaten betreffen jedoch eher die Anhängelast von stolzen 3,2 Tonnen sowie die Möglichkeit, mehr als eine Tonne zuzuladen. Damit nicht genug, denn die Ladefläche ist 1,52 Meter lang und 1,64 Meter breit. Zu haben ist der Toyota Hilux sowohl mit Doppelkabine mit fünf Sitzen als auch als Single Cab sowie einer Extra Cab mit vier Sitzen.

Wer sich für einen Pick-Up entscheidet, der benötigt vor allen Dingen Power. Geliefert werden die Pferdestärken sowohl von Benzinmotoren als auch Dieselaggregaten. Bei den Benzinern werden ein Vierzylinder und ein V6-Motor mit 166 bzw. 238 PS ins Rennen geschickt, als Diesel leistet der Hilux 150 bzw. 177 PS, wobei hier ein maximales Drehmoment von 420 Nm erreicht wird. Gefahren wird serienmäßig mit Hinterradantrieb, wobei optional auch eine Allradversion bereitsteht.

Ausstattung des Toyota Hilux

Hinsichtlich der Ausstattung setzt der Toyota Hilux der achten Generation Maßstäbe. Da ist zunächst einmal die Geräuschreduzierung. Im Innenraum erinnert so gut wie nichts an die üppigen Ausmaße und den Zweck des Fahrzeugs, sondern man bewegt sich wie in einem PKW. Ebenfalls werden eine Fülle an Sicherheitssystemen aus dem „Safety Sense“ Programm geboten. Fußgänger werden via Radar erkannt und eine Notbremsung wird eingeleitet. Ebenfalls existiert ein Notbremsassistent und auch der Kollisionswarner darf nicht fehlen. Das Spurwechseln wird beim Toyota Hilux assistiert und Verkehrsschilder werden problemlos erkannt. Weitere Extras sind die Traktionskontrolle und der Assistent für das An- und Abfahren im Berg.

Besonderheiten des Toyota Hilux

Mit mehr als 18 Millionen verkauften Fahrzeugen seit Debüt, zählt der Toyota Hilux zu den meistverkauften Fahrzeugen der Welt. In Europa handelt es sich Jahr für Jahr um den meistverkauften Pick-Up. Warum das so ist? Vermutlich, weil das Fahrzeug neben seinem Komfort auch ein hohes Maß an Geländegängigkeit verspricht. Die Bodenfreiheit beträgt mehr als 29 Zentimeter, der Böschungswinkel liegt bei 31° vorn und 26° hinten. Im Innenraum verwöhnt der Hilux mit Extras wie einer Rückfahrkamera einem Stop-Start-System und natürlich einem Multimedia-System mit sieben Zoll großem Touchscreen und der Möglichkeit, Smartphones einzubinden sowie Digitalradio DAB zu empfangen.